Ein neuer, ganzheitlicher Orden – Die Isaistempler

Die Freie Gemeinschaft der Isaistempler

Dies ist eine neue Ordensgemeinschaft. Es gibt keine Mitgliedschaftsurkunden, kein abzulegendes Gelübde, keine herkömmliche Organisationsform. Diese Ordensgemeinschaft entwickelt sich aus sich selbst heraus zu einem lebendigen Gruppenwesen.

Der spirituelle Kern ist das ganzheitlich non-duale Bewußtsein. Es findet sich in fast  allen Urformen der heutigen Religionen wie auch in Mitteleuropa im druidischen Weltbild in gleicher Weise. Nur wer es begriffen hat, kann sich als Ordensmitglied betrachten. Natürlich zunächst in Form eines Noviziats – man wird sehen, wohin und wie sich das neue Mitglied entwickelt.

Die Wurzel des Ordens liegt in der Erkenntnis des einen, vielfältigen und Alles umfassenden Göttlichen.

Die Isaistempler tragen diesen Entwicklungen Rechnung. Eine moderne Bruder/Schwesternschaft – ohne Bindung zu Großmeistern, ohne Guru`s, ohne Sektiererei – Selbstentwicklung und Einbindung in das Große Ganze ist gefragt. Die Organisationsstruktur, richtet sich ganz sicher mehr an dem Prinzip der „Inneren Führung“ aus anstelle dem derzeit in Ordensgemeinschaften vorherrschenden hierarchischen Kadavergehorsam. Hierarchische Strukturen haben obendrein noch den großen Nachteil der einfachen Beeinflussbarkeit durch wenige eingeschleuste Doppelagenten. Das gilt auch für Parlamente, Parteien und Vereine. Und wir arbeiten daran, ganz in ganzheitlicher Art das Entfalten der Frauenkraft in unser Konzept einzubinden. Die Urkraft der Polarität…..

Wir nehmen das uralte Prinzip der weiblichen Göttlichkeit wieder auf, das von den monotheistischen „Religionen“ mit sehr unangenehmen, zerstörerischen Folgen blockiert wurde.

 

Die weibliche Göttlichkeit erhebt sich....
Die weibliche Göttlichkeit erhebt sich….

 

Der spirituelle Kern ist das ganzheitlich non-duale Bewußtsein. Es findet sich in fast allen Urformen der heutigen Religionen wie auch in Mitteleuropa im druidischen Weltbild in gleicher Weise. Nur wer es begriffen hat, kann sich als Ordensmitglied betrachten. Natürlich zunächst in Form eines Noviziats – man wird sehen, wohin und wie sich das neue Mitglied entwickelt. https://merlins-blog.de/isais-mythos-modern

Die Organisation dieser Ordensgemeinschaft ist mal was neues. Es gibt keine Mitgliedschaftsurkunden, kein abzulegendes Gelübde, keine herkömmliche Organisationsform. Diese Ordensgemeinschaft entwickelt sich aus sich selbst heraus zu einem lebendigen Gruppenwesen. Die Organisationsstruktur ist die eines Rätesystems. Der Name leitet sich von der Schirmherrin Isais ab.

Die freiwillige spirituelle Begleitung wie auch das Management dieser neuen Gemeinschaft wird durch entsprechend ausgebildete Ordensmitglieder erfolgen, die auf dem Wege der Erkenntnis ausreichend weit vorangekommen sein müssen, um dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Jedes Mitglied ist für seine spirituellen Fortschritte selbst zuständig – kein „Guru“ hat „die Wahrheit“ gepachtet. Erkenntnis ist etwas, das nur durch eigenes Interesse und Arbeit an sich selbst wachsen kann.   http://www.etg-deutschland.de/

Ganz wesentlich scheint mir auch die Zielsetzung von der praktischen Realisierung der Idee einer Rätestruktur innerhalb der Gemeinschaft. Hauptzielrichtung der Gemeinschaft und der zugehörigen operativen Genossenschaften ist der Aufbau einer Parallelgesellschaft auf eigenem Territorium mit möglichst weitgehender Autonomie und Selbstversorgung. Auf der Gegenseite machen uns das beispielsweise große Lebensmittel-Multis gerade vor. Auch die Banken haben schon weite Gebiete geschluckt, nicht nur in den Städten, und bauen gerade eine neue Art von Feudalismus auf.

Man wird sich in diesem Zusammenhang auch dem wirtschaftlichen Wettbewerb stellen müssen und man wird mit alternativen Wirtschaftsmethoden sicherlich auch juristische Auseinandersetzungen zu führen haben, denn man wird „so etwas“ nicht ohne Widerstand wachsen lassen.

 

Weiterführende Literatur:

Isaistempler-Editionen
Isaistempler-Editionen

https://www.amazon.de/Das-verlorene-Wissen-deiner-Seele/dp/3740731044/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1499530001&sr=1-1&keywords=das+verlorene+wissen+deiner+seele

https://www.amazon.com/Das-Verbotene-Wissen-Kelten-German/dp/3740728027

https://www.amazon.de/Das-verlorene-Geheimnis-Sexualit%C3%A4t-Mainstream/dp/374073020X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1494667142&sr=8-2&keywords=das+verlorene+geheimnis+der+sexualit%C3%A4t

https://ssl.thalia.de/shop/home/suche/;jsessionid=f8200e6d3f8144389ebbdef45969eebf.tc5pc?sq=Das+verbotene+Wissen+der+Kelten&sswg=ANY&timestamp=1489255613494

https://www.amazon.de/Spirituelle-Philosophie-Wissen-Orden-Europa-ebook/dp/B00I3UCOE4/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

https://www.amazon.de/Transformation-2016-2026-Spirituelle-Irrt%C3%BCmer/dp/3740711515/ref=pd_sim_sbs_14_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=FXNF7NP7A527D9Q2206K

Reines, renaturiertes Trinkwasser – Hyperfiltration, Struktur und Information

Natürliches, lebendiges Wasser ist Wasser, das sich bewegt, das strömt, fliesst, Strudel und Wirbel bildet, Sonneneinstrahlung und dem Erdmagnetfeld ausgesetzt ist und auf diese Weise ständig aktiviert und verändert wird.

Wasser hat die Fähigkeit, sich auf diese Weise zu regenerieren und mit Energie buchstäblich aufzuladen.

Merlins Keltenquelle
Merlins Keltenquelle

Durch diese ständigen Wasserbewegungen treten Fliehkräfte auf, welche die Wasserstoffbrückenbindungen zwischen den Wassermolekülen lösen können. Wasserstoffbrückenbindungen sind die Verbindungen, die Wassermoleküle untereinander vernetzen und Wassercluster bilden, also grössere, miteinander verbundene Molekülhaufen.

Der grosse Wasserforscher Victor Schauberger entdeckte im natürlich fliessenden Wasser ein lebensaufbauendes Bewegungsprinzip. Wasser, das in begradigten Flussläufen fliesst oder sogar durch Wasserrohre gepresst wird, fehlt die Möglichkeit, sich wie in der Natur durch Verwirbelung, Strudel, Mäander, Spiralen und Wellenbewegungen wieder mit Energie aufzuladen.

Lebendiges Wasser unterscheidet sich grundlegend von dem Wasser, das aus der Leitung oder Flasche kommt. Lebendiges, natürliches Wasser enthält Flüssigkristalle und dadurch eine höhere Ordnung und Energie.

Dies ist keine esoterische Betrachtungsweise, sondern lässt sich wissenschaftlich in Form von «Freier Energie nach Gibbs» nachweisen.

Durch seine Strukturierung bzw. die Formen, in der sich die Wassermoleküle anordnen, wird Wasser auch zu einem effektiven Informationsspeicher. Energetisiertes und positiv informiertes Wasser hat eine andere Struktur und damit einen anderen Informationsgehalt als unser vielfach verschmutztes Mineral-, Quell-, und Leitungswasser.

Tetraederstruktur im Eis
Tetraederstruktur im Eis

Es besteht ein grundlegender Unterschied zwischen einer Energetisierung, einer Information und einer dauerhaften Strukturierung von Wasser. Grundsätzlich ist jede Verwirbelung von oder Sonneneinstrahlung auf Wasser eine Form der Energetisierung. Forschungen deuten darauf hin (Masaru Emoto, Lynne McTaggart u. a.), dass auch Gedanken und Gebete Wasser energetisieren können. Auch Kristalle, Magnete oder eine Levitierung des Wassers verändern die Wasserstruktur und machen das Wasser lebendiger, verändern seinen Informationsgehalt und erhöhen seine Energie. Umgekehrt tragen negative Faktoren wie Elektrosmog, Handys etc. zu einer Art Ent-Energetisierung des Wassers bei. Bei Wilhelm Reich heißt das dann „DOR“ – deadly Orgon…..

Hyperfiltration

Hyperfiltration ist ein Filtrationsverfahren, welches ermöglicht, Stoffe im Molekularbereich auszufiltern. Elektonenmikroskopisch winzigste Durchlassstellen von nur 0.0001 Micron erlauben ausschliesslich den Wassermolekülen, die Membran zu passieren. Alle grösseren Moleküle werden abgefangen und mit nachfliessendem Wasser abgespült. Die Verunreinigungen respektive Schadstoffe bleiben vor dem Filter zurück und nur die Wassermoleküle dringen durch. Wasser ist das kleinste Molekül, das es gibt…..

Gesundheit ist wie ein präzise arbeitendes Uhrwerk: viele Zahnräder, Gewichtszüge und Schwungsysteme müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein und harmonisch zusammenarbeiten, damit die Uhr auch in Jahrzehnten noch die korrekte Zeit anzeigt. Ähnliches gilt auch für unseren Körper, wenn wir ihn gesund erhalten wollen. Es gibt allerdings einige Abläufe in unserem Organismus, die besonders essenziell sind und ohne deren reibungsloses Funktionieren fast zwangsläufig Krankheiten entstehen:

  • Die Grundbausteine unseres Körpers, die einzelnen Zellen, müssen ausreichend und regelmässig mit Nährstoffen versorgt werden.
  • Abfallprodukte des Stoffwechsels und Gifte müssen rasch und zuverlässig ausgeschieden werden.

Hyperfiltriertes Wasser ist die Voraussetzung, dass diese Prozesse in bestmöglicher Weise ablaufen können. Genauer gesagt geht es dabei um reines Wasser. Denn je weniger Stoffe im Wasser gelöst sind, desto besser kann es diese überlebenswichtigen Transportfunktionen erfüllen. Das ist wie bei einem LKW, der nur dann Güter aufnehmen und transportieren kann (Nährstoffe zu den Zellen, Gifte aus dem Körper hinaus), wenn sein Laderaum nicht bereits bis an den Rand gefüllt ist.

 «Hartes Wasser ist die geheime Ursache für viele wenn nicht sogar alle Krankheiten die aus Giften im Verdauungstrakt entstehen.» – Dr.Charles & Dr.William Mayo

Der Punkt ist, dass Hyperfiltrierung das derzeit zuverlässigste Verfahren darstellt, um solch reines Wasser zu produzieren. Mehr als 30.000 verschiedene Stoffe können in unserem Leitungswasser gelöst sein. Die Trinkwasserverordnung schreibt vor, lediglich 32 davon zu prüfen. Bei Mineral- und Tafelwasser sind es überhaupt nur 13 Inhaltsstoffe, die gemessen und bei denen gewisse Grenzwerte eingehalten werden müssen. Für die meisten gibt es noch nicht einmal Nachweisverfahren.

Unsere moderne Hyperfiltrations-Anlage mit ausgereiftem Filtersystem ist in der Lage, bis zu 99,9 % all dieser unerwünschten und vielfach schädlichen Stoffe – Schwermetalle, Nitrate, Chlorverbindungen, Pestizide, Medikamentenrückstände, Hormone, radioaktive Substanzen, Bakterien, Keime, Pilzsporen, Parasiten und Kalk – zuverlässig aus dem Leitungswasser zu filtern.Dank der Hyperfiltration entsteht absolut reines, weiches Wasser. Dieses Wasser ist für den Körper ein ideales Transportmittel. Es löst Nährstoffe aus der Nahrung und bringt sie zu den Zellen. Anschließend nimmt es Schlacken und Gifte auf und befördert diese über die Nieren und andere Ausscheidungsorgane aus dem Organismus hinaus.

«Wasser arbeitet im Körper durch das, was es mitnimmt, nicht durch das, was es mitbringt.» – Prof.Dr.Huchard

Derartiges Wasser hat ähnliche Eigenschaften wie reines Gletscherwasser, von dem vermutet wird, dass es Naturvölkern in Hochgebirgsregionen zu lebenslanger Gesundheit verhilft. Mit dem Entgiften und Entschlacken sorgt es auch für eine reine Haut und stärkt die Immunkräfte.

Energetisierung

Durch seine Strukturierung bzw. die Formen, in der sich die Wassermoleküle anordnen, wird Wasser auch zu einem effektiven Informationsspeicher. Energetisiertes und positiv informiertes Wasser hat eine andere Struktur und damit einen anderen Informationsgehalt als unser vielfach verunreinigtes Leitungs-, Mineral- und Quellwasser.

Strukturierung

Strukturierung führt auch zu veränderten Eigenschaften des Wassers wie einer verbesserten Informationsspeicherung. Wassermoleküle bilden kristalline, geordnete Strukturen.

Kristallwsser
Kristallwsser

Je mehr kristalline Strukturen, desto höher die Energie bzw. der Ordnungsgrad. Wissenschaftler haben einen direkten Zusammenhang zwischen dem Ordnungsgrad von Wasser und unserer Gesundheit hergestellt.

Information

Wasser als Informationsspeicher – was früher okkulte Esoterik war, ist heutzutage empirische Wissenschaft. D. H. Lawrence schrieb:

«Wasser ist H2O, zwei Teile Wasserstoff, ein Teil Sauerstoff. Aber da ist noch ein Drittes, das erst macht es zu Wasser, und niemand weiss, was das ist.»

Wenn Wasser die Essenz unseres Lebens ist und uns zu einem grossen Teil ausmacht, können wir es dann wirklich auf eine chemische Formel reduzieren?

Die Wasserkristallbilder des japanischen Forschers Masaru Emoto sind vielfach um die Welt gegangen und angreifbarer, weil sie sich nicht, wie die Wissenschaft es fordert, eindeutig reproduzierbar sind. Emoto hatte gezeigt, dass Musik, Worte, Gedanken, Gebete, Elektrosmog, Bilder, aber auch einfach Schrift die Wasserstruktur verändert, respektive das Wasser unterschiedlich informiert. Es gibt aber auch eindeutigere wissenschaftlichere Beweise. Der Diplomphysiker Dr. Wolfgang Ludwig vom Institut für Biophysik in Horb formulierte die Frage nach dem Informationsgehalt von Wasser bereits vor Jahren eindeutig:

«Wenn man Wasser reinigt, selbst wenn man es destilliert, sind die Informationen der Schadstoffe, also deren elektromagnetische Schwingungen, nach wie vor nachweisbar».

Effektive Verwirbelung im Magnetfeld löscht alle Informationen…..

Handeln Sie jetzt…

Die Umuntu GmbH produziert strukturiertes und schadstofffreies Wasser. Mit Hilfe unseres zum Patent angemeldeten Systems und der Restrukturierung und natürlicher Magnetverwirbelung.

„Umuntu“ bedeutet, „Ich bin, weil Wir sind“

„Wie könnte einer von uns froh sein, wenn all die anderen traurig sind?“

Selbstheilung – oder auch Geistheilung

Gastblog: Markus Schmidt

Der Körper wird vom Geist beherrscht und geführt, daher ist es sehr wichtig, die Ursachen für Beschwerden richtig zu deuten. Das Zusammenspiel mit der Seele, dem Geist und unserem Körper spielt eine sehr große Rolle dabei, Krankheiten zu erkennen.

Unsere Seele ist mit der göttlichen Seele im Universum verbunden. Ist diese Ordnung auf den Kopf gestellt, kann es an Psyche und Körper zu Störungen kommen. Die zusammengesetzte Harmonie von Geist, Körper und Seele, sowie auch dem Universum (auch Gott genannt), sind daher immens wichtig für jeden Menschen. Dies bestätigen auch Buddhisten in Tibet und Indien.

Für den Menschen wäre es wichtig, dass seine Seele, sein Geist und sein Gemüt sich wieder mehr mit der naturellen Denkweise vereint. Die angesprochene Problematik spiegelt sich meist im verdichteten Körper (Materie) wieder, da wir nur materialistisch denken und uns dabei nicht  mit unserem inneren Selbst in Verbindung setzen. So können Disharmonien entstehen, sowie auch jegliche Krankheiten die der Mensch durch Negativität entwickelt.

Daher wäre die Rückkehr zu unserer Wurzel, was uns das schöne Universum anfangs hinterlegte, von sehr großer Bedeutung. Je mehr wir unseren Geist mit negativen Verhalten, Gewohnheiten und anderen Disharmonien füttern, um so mehr foltern wir unser Selbst mit Schmerz und Leid. Der Mensch ist ein ganzheitliches Wesen, daher sollte die Harmonie zwischen menschlicher und göttlicher Seele wieder verknüpft werden. Nur dadurch gestaltet sich der Ausgleich neu und nur dadurch würde der Informationsfluss sich wieder einer neuen, ganzheitlichen  Einstellung anpassen und der Körper wie auch die Seele schweben wieder in eine harmonische Verbindung der Zweisamkeit.

Der Mensch und seine Energiezentren
                                                       Der Mensch und seine Energiezentren

Dies führt den Menschen zu Gesundheit, Glück und Wohlbefinden, wie es von der göttlichen Kraft für jeden von uns vorgesehen wäre. Falsche Behandlungen von Beschwerden und Störungen können sich später zu chronischen Krankheiten entwickeln auch noch erweitern. Daher wäre es sehr wichtig, dass der Körper nicht durch Substanzen blockiert wird, die den natürlichen Reinigungsmechanismus in uns stören. Der Körper sollte sich befreien können von krankmachenden Elementen im Organismus, von vielen aggressiven Substanzen. Wird dies aber blockiert, können viele chronische Krankheiten entstehen. Naturvölker, die im Einklang mit der Natur leben, kennen unsere vielen Krankheiten im Westen eher nicht.

Wird der Körper energetisch behandelt, kann er sich oft viel besser und einfacher regenerieren. Die Dosierung von Medikamenten sollte natürlich immer vorher mit einem Arzt abgesprochen werden. Darüber hinaus hat aber auch jeder selbst die Möglichkeit, sich ergänzend noch mit einem Heilpraktiker oder einem Osteopathen zusätzlich auseinander zu setzen.

Die energetische Heilung unterstützt oft deutlich die Genesung oder setzt sie überhaupt erst in Gang. Wichtiger Hinweis: Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

 

Isaistempler Edition
Isaistempler Editionen

Die Lehre der Essener

Gast-Blog – Christa Keller:

Im Altertum gab es eine Lehre, die in ihrer Bedeutung umfassend und in ihrer Weisheit zeitlos war.

Die Essener waren eine geheimnisvolle Bruderschaft, die zwei oder drei Jahrhunderte vor Christus und im ersten Jahrhundert danach am Toten Meer in Palästina und in Ägypten lebte. In Palästina und Syrien waren die Mitglieder der Bruderschaft als Essener und in Ägypten als Therapeuten und Heiler bekannt.
Essener
Essener – Lizenz clipdealer
Man fand Bruchstücke dieser Lehre auf Steinen und Ziegeln, von denen einige 8.000 bis 10.000 Jahre alt waren. Es gibt Symbole, die aus der Zeit vor der Sintflut stammen. Teile dieser Lehre tauchen fast in jedem Land und in jeder Glaubenslehre auf. Sie sind auch in der Zend Avesta von Zarathustra enthalten, die viele tausende von Jahren Gültigkeit hatte.
Die Lehren der Essener enthielten grundsätzliche Lehren
des Brahmanismus, der Veden und der Upanishaden.
Die Essener lebten einfach in Demut zu Gott und zu den Naturgesetzen. Sie wurden bis zu 120 Jahre alt und verfügten über aussergewöhnliche Kräfte und Ausdauer.
Sie schickten Lehrer und Heiler in alle Länder, unter ihnen befanden sich Elias und Johannes der Täufer. Die Seligpreisungen sind Lehren und Gedanken der Essener. Der Lebensbaum symbolisiert die Essener Lehre und zeigt in klarer Form die Einheit von Energie, Gedanken und Gefühlen. Die Einheit von Lebenskräften, die dauernd mit allen Energien des Universums in Verbindung stehen.
Einige Essener Schriften liegen in aramäischer Sprache im Vatikan zu Rom. Die Karma-Lehre war für sie selbstverständliches Gedankengut, über das damals keine Diskussionen stattfanden.
Auch Jesus war einige Zeit bei den Essenern, danach ging er noch viele Jahre in den Himalaja, dort lehrte er ebenfalls die Karma-Lehre, die dann auch in die Bibel aufgenommen wurde.
Sie hielt sich bis zum Jahre 553 nach Jesus, danach wurde sie auf einem Konzil in Konstantinopel aus der Bibel entfernt. Die Reinkarnationslehren sind über-all in allen Glaubenslehren zu finden, wenn die Menschen sie nicht entfernt haben. Jesus war kein Gegner der Reinkarnationslehren, ganz im Gegenteil.

Die Essener Lehre des siebenfältigen Friedens:

Friede mit dem Körper.
Friede mit dem Geist, Bewusstsein, Gedanken.
Friede mit der Familie.
Friede mit der Menschheit.
Friede mit der Kultur.
Friede mit dem Reich der Mutter Erde.
Friede mit dem Reich des Himmlischen Vaters
—————————————————–
Christa Keller, 2016
—————————————————–
Weiterführende Literatur:

Das verlorene Wissen deiner Seele - Merlin, Markus

Griechenland – Platon und Plotin

Platon und Plotin

wikimedia: Akademie Platons
wikimedia: Akademie Platons

Das EINE.

Neben der einigermaßen üblichen, herrschaftsfreundlichen „Pantheon“-Religion hat auch Griechenland hervorragende „Philosophen“ hervorgebracht, die sich aber bei weitem nicht auf das Philosophieren beschränkt haben, sondern auch gewaltige Ausflüge in die spirituelle Welt mit eingebracht haben.

Wikipedia: Schon die vorsokratischen Philosophen beschäftigten sich mit dem Einen als Gegenteil des Vielen. Sie fassten es aber nicht als absolut transzendent auf. Erst im Platonismus entstand die Theorie eines Einen, das die Ursache von allem ist, jede Vorstellung übersteigt und sich einer gedanklichen Erfassung prinzipiell entzieht.

Nach der Platon zugeschriebenen, jedenfalls im 4. Jahrhundert v. Chr. entstandenen „Prinzipienlehre“ ist das Eine das transzendente höchste Prinzip und zusammen mit dem entgegengesetzten Prinzip, der „unbestimmten Zweiheit“, der Grund für die Existenz von allem. In der Forschung ist stark umstritten, ob Platon tatsächlich der Urheber der Prinzipienlehre ist und ob er, wie manche Forscher annehmen, das Eine mit dem Guten gleichgesetzt hat. Später bauten antike Platoniker die Lehre vom Einen stark aus und arbeiteten den Aspekt der absoluten Transzendenz heraus. Die Neuplatoniker machten diese Lehre zu einem Hauptbestandteil ihrer metaphysischen Modelle. https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Eine

Platon

Geboren 427 v. Chr. in Athen; gestorben 347 v. Chr. in Athen.

Platon stammte aus einer vornehmen Familie. Er soll schon in seiner Jugend Tragödien geschrieben haben. 407 v. Chr. traf er mit Sokrates zusammen, dessen Schüler er bis zu Sokrates Tod blieb. Platon machte Reisen nach Megara, (vielleicht) Kyrene und Ägypten. Er war auch in Unteritalien und Sizilien und traf dort Dionysios I. Um 367 v. Chr. unternahm er eine zweite Reise nach Sizilien zu Dionysos II.

Der  Philosoph Platon aus Athen war einer er bedeutendsten Philosophen überhaupt. Ein so umfangreiches philosophisches Werk hat in Europa vor ihm kein anderer Mensch geschaffen. Zusammen mit seinem Schüler Aristoteles gilt er als einer der zwei größten Philosophen des Altertums und als einer der größten Philosophen aller Zeiten.

Platon war Schüler des Sokrates, hat aber – im Gegensatz zu seinem Lehrer – viel aufgeschrieben. Deshalb sind uns von Platon viele Schriften überliefert. Seine Philosophie verpackte er in Dialoge, also in Gespräche. Der wichtigste Teil der Philosophie Platons ist die Ideenlehre. Platon teilte die Welt in zwei Teile. Das eine war für ihn die“Sinnenwelt“, die wir mit unseren fünf Sinnen, also Auge, Nase, Ohren, Mund und Hände erfassen können. In dieser Sinnenwelt fließt für Platon alles und hat nichts festen Bestand. Und so können die Sinne uns nicht nur täuschen, sondern aufgrund seiner Erfahrungen und Neigungen sieht, schmeckt, tastet oder hört jeder etwas anderes.

Der Platon zugeschriebenen, jedenfalls im 4. Jahrhundert v. Chr. entstandenen „Prinzipienlehre“ ist das Eine das transzendente höchste Prinzip zusammen mit dem entgegengesetzten Prinzip, der „unbestimmten Zweiheit“, der Grund für die Existenz von allem. http://www.philolex.de/platon.htmPlotin

Plotin

Geboren 205, bis gestorben 270, war ein antiker Philosoph. Er war der Begründer und der bekannteste Vertreter des Neuplatonismus. Ab 244 lebte er in Rom, wo er eine Philosophenschule gründete, die er bis zu seiner tödlichen Erkrankung leitete. http://www.philolex.de/plotin.htm

Plotin betrachtete sich nicht als Entdecker und Verkünder einer neuen Wahrheit, sondern als getreuen Interpreten der Lehre Platons, die nach seiner Überzeugung im Prinzip bereits alle wesentlichen Erkenntnisse enthielt. Sie bedurfte aus seiner Sicht nur einer korrekten Deutung mancher strittiger Einzelheiten und der Darlegung und Begründung bestimmter Konsequenzen aus ihren Aussagen.

Plotin vertrat einen radikalen idealistischen Monismus (Zurückführung aller Phänomene und Vorgänge auf ein einziges immaterielles Grundprinzip). Das Ziel seiner philosophischen Bemühungen bestand in der Annäherung an das „Eine“, das Grundprinzip der gesamten Wirklichkeit, bis hin zur Erfahrung der Vereinigung mit dem Einen. Als Voraussetzung dafür betrachtete er eine konsequent philosophische Lebensführung, die er für wichtiger hielt als das diskursive Philosophieren.

Das verlorene Wissen deiner Seele - Merlin, Markus

https://www.buecher.de/shop/mystik/das-verlorene-wissen-deiner-seele/merlin-markus/products_products/detail/prod_id/48608583/

Das Isaistempler – Projekt

Gastblog von Markus Schmidt

Im Netz kursieren ja einige Desinformationen über die Isaistempler, es wird behauptet dass diese ehemaligen Logen kein richtiger Templerorden wäre, dann kommen manche mit der diffusen „NAZI-Schiene“. Weder waren die Isais Bünde, oder der Deutsch-Templerorden rassistische Vereine, geschweige denn – ein katholischer Templerorden.

Die Isaistempler haben sich schon immer mit den Veden beschäftigt, diese finden wir auch heute wieder, sehr stark im Hinduismus – auch im Buddhismus, oder im Ur-Christentum (damaliger Buddhismus, oder vedische Christen, Essener in Syrien). NAZI Ideologien waren noch nie Ziel der Isais Bünde. Viele Logen wurden damals unter „ZWANG“ gefangen gehalten, für die SS Geheimsektion unter Kammler. Viele Templerorden aus Deutschland und Österreich wollten niemals „Hitler“ unterstützen, aber manche mußten. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, das viele später für die NASA tätig waren.

Der Isais Bund wurde später von der SS verfolgt und wurde auch verboten. Viele Mitglieder wurden verfolgt, das galt auch für die ehemalige Vril oHg. Hier mußten Forscher und Mitglieder unter Waffengewalt der SS – ihre Forschungen (Siehe Briefe von Maria O.) weiter betreiben. Wer sich nicht daran nicht hielt, der wurde sofort von der SS erschossen. Was viele auch nicht ahnen können, es gibt den katholischen Templerorden, es gibt deutsche und die Habsburger (Österreich – Kroatien – Ungarn https://de.wikipedia.org/wiki/Habsburg) – Templerorden, auch Nord-Italien Lombarden, wie auch Venedig – und Mailänder Templerorden – vom Isais Bund.

Isaistempler
Isaistempler

Deutsche Templerorden haben weniger etwas mit dem Templerorden von Jerusalem zu tun. Nach dem Verbot des „originalen“ Templerordens mussten viele Templer fliehen, die dann auch wieder neue Geheimorden gegründet haben. Deutsche und Habsburger Templerorden bewachten Artefakte der Götter, auch wurden am Untersberg diverse Artefakte bewacht – und dort später vergraben. Man nannte diese Geheimorden auch die Lila Ritterschaft der Isais, was aber auch gar nichts mit dem römisch – katholischen Templerorden zu tun hatte.

Isaistempler-Bild
Isaistempler-Bild

Die Geheimsektion der „Lila Ritter“ der Isais wurde von „DUNKLEN“ Logen verfolgt, viele „DUNKLE“ Herrscher waren verrückt nach Artefakten der Götter – man wollte seine Macht damit erweitern. Die Isaistempler sind daher keine „RASSISTEN“, wir halten uns auch aus der Politik heraus, bei uns gibt es auch Ausländer als Mitglieder, egal ob die aus Afrika kommen, oder aus Kanada, oder aus Italien. Genausowenig hat radikales Gedankengut bei uns zu suchen, egal ob links oder rechts. Wir sollten endlich mal in unser „INNERES“ schauen, sonst wird diese Welt weiterhin vom EGO-Wahn regiert – von Satan.

Wir sollten erst unsere Seele von allem „Karma“ befreien , unseren eigenen inneren Weg betrachten. Erst bei uns selber anfangen, nicht bei anderen die Probleme suchen! – Es bringt uns nichts, wenn wir gegen andere „Hetzen“ – oder Politiker verunglimpfen. Die brüllen wie die Affen, die sollen es erst mal besser machen als mancher Politiker. Wenn die Lobby mit dem Geldkoffer kommt, oder deine Familie bedroht – was machst Du dann?

Viele jammern über die aktuelle Weltlage. Wer hat denn ca. 450 Jahre Afrika versklavt und ausgebeutet? – Das fängt bei Spanien und Portugal an und geht weiter nach England, Belgien, Italien, Frankreich, Holland (auch die), Deutschland (Togo, Kamerun, usw.), USA, u.v.m.

Würden die Menschen das „Karma“ besser verstehen, dann würden wir endlich mal bei unserer eigenen Seele anfangen, uns zu heilen. Danach heilen wir das alte Gruppen Karma der Nationen.
Natürlich gefällt das keinem von uns, da kommen massig Afrikaner und die morden hier, plündern den Staat aus und vergewaltigen unsere Töchter. Aber bitte vergeßt nicht, ganz Afrika wurde über 450 Jahre lang gefoltert, mißbraucht, geschlagen, geopfert, ausgebeutet! – Das sehen leider viele gar nicht! – Heilung geht nur über die Liebe zum „NÄCHSTEN“, so ist das halt leider mal. Kalte Herzen überall, aber an sich selber wollen viele nicht arbeiten. Charlie Chaplin hielt mal eine schöne Rede darüber, er hat es erkannt. Und was ist mit uns allen? – Erkennen wir es endlich mal?
Unser schönes Deutschland wird nicht „Heilig“ wenn wir wieder Kriege anzetteln, oder andere umbringen! – Wann lernen wir das endlich? – Nie?

Satan ist stark , unser EGO-Wahn ist zu stark, mal sehen wann es die Welt endlich kapiert – dann gibt es auch keinen Weltschmerz mehr!

Jesus erwähnte, dass „Deutschland“ (Deus) ein heiliges Land wird. Aber sicherlich nicht mit Gewalt, Krieg und Folter. Deutschland wird nur in Demut den Schatten lassen – in Liebe – und dann auch anderen Nationen helfen. Nur so kann unser schönes Land sich endlich von der karmischen Fessel des Gruppen Karma befreien! Deutschland hat die Fähigkeit, mit „Liebe“ anderen zu helfen, von mir aus sich auch aufzuopfern. Irgendwann werden andere Nationen uns loslassen, unsere Länder wieder zurückgeben, auch werden die Horden von Einwanderern uns wieder verlassen.
Durch die Liebe zu unserer eigenen Nation werden die karmischen Fesseln gesprengt, wann fangen wir damit endlich an? Jesus erwähnte dies, es wird auch irgendwann passieren, ein Land der Liebe zu werden. Wir werden gefeiert und geliebt auf der ganzen Welt! – Es wird kommen, auch wenn sich die Schatten noch stark zeigen ……

Sprengt endlich die Ketten der alten Vorstellungen!

Heilig Deutschland! Heilig Maria, segne unser Land!

Isais ebnet den Weg ……………. Der Liebe ….. wir sind alle „EINS“!

1941 wurden alle Esoteriker Vereine verboten ! – Der „Isais-Bund“ existierte weiter, bis er 1941 schließlich verboten wurde. Quellen: Isais Bund, CN, Habsburger Templerorden Erbengemeinschaft, Raketenforscher der NASA (ehemals Vril oHg – Isais Bund). Einer der Raketentechniker unter v. Braun – in den USA/NASA ist Ahne der heutigen Isaistempler, dies belegen auch Bilder von der NASA und der Familie. Was bedeutet, dass einige Isais-NASA Leute auch Templer waren, oder zumindest als Ingenieure tätig waren. – Auch heute sind Mitglieder der Isaistempler, mal tätig gewesen bei der Bundeswehr und Rüstungsindustrie – und für neue Techniken. Oder aus dem italienischem Adel entsprungen, wie auch deutsch, italienischen kath. Templerorden (Komtur), oder eben aus ganz normalen Arbeiterfamilien. Heute arbeiten aber keine Isaistempler mehr für Regierungen oder die Industrie, es geht nur noch um die Wandlung des Menschen, wir agieren nur noch als ZEN Lehrer, oder Kundalini Begleiter, wie auch als allgemeine „FREIE“ Berater. – Auch gibt es bei uns keine direkte Loge mehr, oder andere veraltete Bindungen.

Isais
Isais

Wir wollen auch Vorbild sein, für andere Logen und Vereine, die sich noch immer nicht gelöst haben, von Hierarchie Systemen, oder manipulativen Bindungen zu ihren Mitgliedern.

Wir sind die erste „Logenfeie“ Loge auf dieser Welt, wir sind kein Verein und keine Loge, wir agieren wie in der Natur als „Netzwerk“, nach dem Prinzip der Resonanz- so frei wie möglich !

Viele kennen dies von den Baum-Netzwerken, oder Myzel-Pilzflechten-Netzwerk in unserer Natur !

Die Johanniter sind heute ja auch sozial tätig, oder andere ehemalige Ritterschaften, es sollte immer angepasst werden, wir brauchen heute keine veralteten Vereine mehr, oder muffige magische Zirkel, die Leute wollen sich frei entwickeln – ohne Guru, Sekten, oder andere negative Bindungen.
Viele Freimaurerlogen und auch konservative Templerorden haben den „Schuss“ aber leider immer noch nicht gehört, wie auch im Vatikan, halten viele Kardinäle an der veralteten „Lüge“ – immer noch fest.

Brauchen wir das noch? – Nein!

Wir sind alle „EINS“ und jeder sollte sich „frei“ entwickeln können, so war dies auch am Anfang von Ägypten, da wurde das geistliche noch frei gelebt, bis später „DUNKLE“ Herrscher dies verbannten – in Geheime Logen!

Nun öffnen sich aber die Tore langsam wieder, daher benötigt es die alten Konstrukte nicht mehr.
Jeder geht den Weg, zur eigenen Selbstliebe nun selber……

Wir brauchen nur unsere Seele – und Gott in uns !

Text: Markus Schmidt

 

Weitere Literatur:

 

Transformation
Transformation – das Buch

https://www.amazon.de/Transformation-2016-2026-Spirituelle-Irrt%C3%BCmer/dp/3740711515

 

Macht doch einfach wieder Landwirtschaft!

Landwirtschaft ist ein kontinuierlicher Verwandlungsprozess – und keine „Produktionsmaschine“!

Abgesehen davon wird hier nix „produziert“. Es wächst. Mensch und Tier und Pflanzen verwandeln mit Hilfe von Wasser auch Wüste in fruchtbaren Boden. Wenn man sie lässt! Alles Leben durchläuft Metamorphosen. Das Verändernde verursacht etwas Bleibendes. Das Wesen eines Lebe-Wesens. Dahinter steckt nicht der Profit. Nein, da ist das „Wesen, das nicht genannt werden kann“ – wie es Laotse so trefflich formuliert hat.

Almabtrieb
Almabtrieb

Schon früh – und vor der Erfindung von „Religion“ – glaubten Menschen an eine Geschwisterlichkeit von Mensch und Tier. Heute erleben wir, wie viele Menschen an die Individualität von Tieren glauben und deshalb immer mehr gegen das Töten von Nutztieren opponieren. Es geht hier nicht nur um industrielle und unverantwortliche Methoden der Tierhaltung und Schlachtung. Diese Diskussion wird sehr emotional geführt, auch von Menschen, die mittlerweile jeden Lebensbezug zu den Tieren verloren haben. Ja, klar, Missstände gehören abgeschafft. Tiere gehören als Mitbewohner dieses Planeten behandelt und nicht als „Stück Vieh“.

Zurück zur Landwirtschaft. Ein Bauernhof im herkömmlichen Sinn ist ein biodynamisches System, das nur funktioniert, wenn alle Elemente richtig geführt uns entwickelt werden. Neuerdings versucht man das durch Nutzung von viel Technik und Chemie zu umgehen. Aber man sieht, es funktioniert nicht richtig, es wendet sich gegen die Menschheit.

Grüner Acker
Grüner Acker

Zurück zum Prinzip: Der Tod gehört zum Leben, er ist ein Schritt zur Metamorphose. Jede Geburt führt am Ende des Lebens zu eben dieser Metamorphose durch den Tod! Der Abgang eines Tieres vom Hof durch Schlachtung gehört zum Hofleben wie Paarung, Geburt und Aufzucht. Generationen von Tieren „fließen“ durch die Herde! …und übrigens, alle diese Tiere würde es ohne Hofleben gar nicht geben.

In einem Jahrtausende laufenden Prozess sind die Menschen mit den Wildtieren in Beziehung getreten. So haben sich in einem gemeinsamen Prozess (!) Haustiere und Nutztiere entwickelt, so daß eine Partnerschaft entstand. Nun ist es aber so, daß diese Tiere ein gänzlich anderes Wesen als die Menschen aufweisen und auch gänzlich andere Aufgaben im „Ökosystem“ zu bewältigen haben. Tatsächlich sind uns Tiere in vielen Bereichen haushoch überlegen!

Der Mensch ist ein Universalist, die Kuh beispielsweise ein Verdauungsspezialist! Wir hätten also als Mensch gar nicht sesshaft werden können ohne Rinder! Fruchtbare Felder, saftiges Grünland, viele Pflanzen, nahrhafte Milch und ein zünftiger Sonntagsbraten sind in einem geschlossenen System zusammengefasst! Es ist eine neue, komplexere Art von Ökosystem entstanden, das zur Zeit allerdings extrem gefährdet ist. Ohne tierisches Mitwirken klappt das nicht!

Reisanbau
Reisanbau

Man kann es auch aus einer ganzheitlicheren Sicht betrachten. Verzichtet man auf künstliche Einflussnahme und versucht, ein solches System aus sich selbst heraus lebensfähig zu machen, so erkennt man, daß da ohne tierische Hilfe die tiefgehende Erneuerungskraft der Erde gar nicht in die Realität kommen kann. Hier erscheint die uralte Partnerschaft von Mensch und Tier in einem größeren Sinnzusammenhang. Durch richtig ausgeführte Landwirtschaft entsteht ein größerer, ein kultureller Wirkungskreis, in dem das tierische Element eine Schlüsselstellung im Gesamtzusammenhang einnimmt. Eine richtig entwickelte Landwirtschaft ist tatsächlich so etwas wie eine höhere Organisationsform von Leben.

…und das wird auch tatsächlich umgesetzt – weit weg von industrieller Tierverwertung…….

http://guthesterberg.de/

https://www.brodowin.de/

Reines, renaturiertes Trinkwasser – Hyperfiltration, Struktur und Information

https://www.umuntu.ch/

Pfad der Erkenntnis

Glauben – Spiritualität – Esoterik – Magie – in unserer “aufgeklärten“ Zeit Relikte aus vergangenen Zeiten?

Keineswegs.

“Sich-verlassen“ auf Gott ist allerdings etwas aus der Mode gekommen, ja es gibt sogar Leute, die Gott nicht einmal mehr die Existenz zugestehen. Nachdem sich herausgestellt hat, daß er kein alter Opa mit Zauberkraft, Heiligenschein und Bart ist, der oberhalb der Wolken haust, muß man sich Gott heute sicher anders vorstellen: Als alles Geschaffene durchdringende Kraft, die sich unserer bescheidenen Erkenntnisfähigkeit einfach entzieht – und trotzdem für uns persönlich erfahrbar sein will. Angesichts des uns bekannten Universums und dessen Eigenschaften, angesichts unseres Planeten und seiner Entstehungsgeschichte ist die Annahme, daß sich das alles zufällig so entwickelt hat, reiner Blödsinn (auch das ist mittlerweile wissenschaftlich nachweisbar).

Wenn es aber eine Schöpferkraft gibt, die sich liebend gerne unser annehmen möchte, dann muß man das ja irgendwie merken können. Gerade dieses Bemerken der Gegenwart dieser universellen Energie, das allmähliche Begreifen der Zusammenhänge und die spürbaren, ja oft sogar beweisbaren Rückwirkungen auf die eigene Person machen das Wesen der Erkenntnis aus. Der Mensch, der auf der kleinen Gefängnisinsel seines Ego lebt, erfährt nur einen ganz kleinen Teil dessen, was das Leben sein könnte. Er muß die Schranken seines “ICH“-Gefängnisses durchbrechen und wieder lernen, selbst – persönlich und unmittelbar – mit der Urkraft in Verbindung zu treten. Manche sagen halt missverständlicherweise „Gott“ dazu.

Jesus sprach
Jesus sprach

Aus dem oben beschriebenen Verhältnis ergibt sich zwanglos, daß diese Erkenntnis in ihrem ureigensten Wesen unabhängig ist von Konfession, Ritus und sonstigen Verzierungen, die sich in der Vergangenheit und das bis heute aus mehr machtpolitischen Gesichtspunkten in den sogenannten Religionen (Steigerung: Staatsreligion) eingebürgert haben. Erkenntnis hat auch nichts mit Pazifismus zu tun. „Aufgewachte“ Menschen sind keine einfältigen Trottel, auch wenn es für Nichtgläubige oft so aussieht.

Erkenntnis bewirkt etwas sehr wichtiges: Sich selbst aus dem Mittelpunkt des allzu subjektiv betrachteten Universums herausnehmen und das erkennen, was da schon immer war und immer sein wird. Dieses möchte mit jedem von uns ein ganz persönliches Verhältnis aufbauen, so unwahrscheinlich das klingt. Aber da gibt es ein fatales Hindernis: Das rational-materialistische Ego-Denken, das sehr schnell zum bloßen dualen Denken wird.

Nie wird das heutige, materialistische, duale Denken dem Menschen erlauben, sich über das ICH oder das Körperliche zu erheben, denn nur hier fühlt sich das rational-materialistische Denken sicher. Das moderne, konsumorientierte duale Denken ist ein Gefängnis der Seele; es hindert den Menschen zu Erkenntnis zu kommen. (Obwohl Erkenntnis dennoch rationale Akzeptanz braucht, bevor der Mensch „wissen“ kann.)

Trinity
Dreieinigkeit – vor 3200 Jahren

Die globale Gesellschaft braucht eine tiefgreifende Veränderung, und dazu gehört ein Bewußtseinswandel – hin zum ganzheitlich non-dualen Denken. Die Erkenntnis der ursprünglichen Trinität, die Einheit aus der Zweiheit Polarität und dem Ganzen. Religionen und Philosophien ersticken heute in überalterten Bräuchen, Machtstrukturen und Zeremonien. Sie sind durch Dogmen gefesselt und können wegen umfangreicher spiritueller Vergiftung und Verzerrung nicht mehr positiv wirksam werden. Der Mensch muß begreifen, daß er nicht außerhalb der Gesetze der Schöpfung leben kann, denn die Zeit wird knapp.

Das alles ist nicht neu, das wußte schon Jesus und vorher die Propheten. Die vedischen Schriften sind voll davon, LaoTse wusste es auch – und auch die alten keltischen Druiden. Nur wir wissen es nicht mehr, seit man uns mit dem dualen Denken infiziert hat. So vor ungefähr 2000 Jahren.

Das Ziel muß also sein: Ein neues, ganzheitliches Bewußtsein für die Erde, füreinander – und für die Schöpfung insgesamt. Die Wiedergeburt aus dem Geiste, das Ende der Gralssuche…..

Das Ende der Gralssuche……..

Was heißt „Wiedergeburt“? Gemeint ist damit eben der Moment des Begreifens und des Erkennens von „Allem, was IST“ und der damit zusammenhängenden Konsequenzen.

Mit dem gemeinsamen Ziel der “neuen Erde“ – deren Bewohner nicht selbstsüchtig in ständigem egozentrischen Widerstand gegen sich selbst und ihre Lebensgrundlagen wüten.

Weiterführende Literatur:

Das verbotene Wissen der Kelten

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID58160699.html?ProvID=11000523&gclid=CjwKCAjw7e_0BRB7EiwAlH-goCOpgt-8vXjPuS0qbdw-BEs2w-p4oiDiPEkuNXDC3_NEz0uGsmH31xoCbfwQAvD_BwE

Die dunkle Nacht der Seele durchqueren

 „In der Mitte unseres Lebens finden wir uns in einem dunklen Wald. Denn: den richtigen Weg, den haben wir nicht gefunden“

Dante Alighieri

Ja, eine frühmittelalterliche Beschreibung von „Midlife-Crisis“. Es geht um die Domestizierung des Ego durch das höhere Selbst. Für „unser“ materialistisch-mammonitisches System“ ist das ntürlich eine Krise.

Tatsächlich ist es andersrum. Das „Höhere Selbst“ klopft an und möchte die Person auf einen liebvoll-konstruktiven „Kurs“ bringen. Das Ego wehrt sich, es möchte seine Macht nicht verlieren.

Das kann zu sehr ernsthaften Symptomen führen, im „Innen“ wie im „Außen“. Im Extremfall führt es sogar zu einem plötzlichen Tod. Oft mit 56, warum auch immer……

Hier ist so der typische Verlauf beschrieben……

https://merlins-blog.de/vom-ich-zum-selbst2

Je nach Veranlagung und Ausgangssituation können sich aber auch zusätzliche Komplikationen ergeben. Von gesundheitlichen Problemen bis hin zum Arbeitsplatzverlust und völliger Neuorientierung.

Was steckt dahinter? Das Ego will seine Macht nicht aufgeben. Es hängt jetzt davon ab, wie stark es sich produzieren kann. Das Höhere Selbst hat die Aufgabe, dem Ego zu zeigen, daß es eben tatsächlich gar keine Macht hat. Und so kann sich, je nach „Widerstand“, eine mehr oder weniger abenteuerliche „Fahrt“ ergeben, die das ganze Leben des „Kandidaten“ vollkommen auf den Kopf stellt. Nichts ist da ausgenommen.

Das hört sich gefährlich an! Gefährlich ist es allerdings nur für das Ego, denn es wird unweigerlich entmachtet. Es muß dazu gebracht werden, sich freiwillig in den Dienst des „Selbst“ bzw. des „Höheren Selbst“ zu stellen.

In aller Regel ergibt sich, daß das „Selbst“ wie ein Phönix aus der Asche ein ganz anderes, neues Leben beginnt, das schlussendlich auch dem Ego viel besser gefällt als vorher, denn es ist genau auf die „Bedürfnisse“ der handelnden Person abgestimmt. und das viel besser, als es das Ego je hätte selber zustande bringen können…..

Quelle: Tathina, USA – übersetzt von Antares

Der Weltschmerz und wie man ihn überwindet

Die Dunkle Nacht der Seele ist ein Prozess, den viele spirituelle Sucher irgendwann in ihrem Leben durchmachen, ich bin einer von ihnen. Die Dunkle Nacht wird in spirituellen Texten und Lehren häufig nicht erwähnt. Immer und immer wird uns gesagt, glücklich zu sein, unsere Schwingung anzuheben, das Licht zu fokussieren, doch nichts davon wird nachhaltig bleiben, bis ihr die Dunkelheit geliebt habt.

Quelle: Tathina - Die dunkle Nacht der Seele durchqueren
Quelle: Tathina – Die dunkle Nacht der Seele durchqueren

Die Dunkle Nacht der Seele ist eine letztendlich wunderbare Erfahrung, in der das Ego / das Falsche Selbst eines Menschen zu seinem wahren Selbst, welches die LIEBE ist, „stirbt“, oder mit anderen Worten, dass das Ego-Selbst falsch ist und nie wirklich existiert.

Dieser Prozess kann zu jedem Punkt des eigenen Lebens passieren, aber er taucht meist auf, nachdem ein spiritueller Sucher viel spirituelles Wissen oder Wachstum erreicht hat. Das geschieht, weil das Ego jetzt als das erkannt wurde, was es ist, und es strafft seine Griffe auf euch, um euch vor dem Licht zu verstecken, dass ihr seid.

Auch wenn dies ein sehr schöner und heiliger Prozess ist, kann er zu dieser Zeit als sehr schwierig wahrgenommen werden. Vor allem, wenn ihr euch im Nebeldickicht befindet. Deswegen wird sie als die Dunkle Nacht der Seele bezeichnet (es kann für einige wie ein dunkles Jahrhundert der Seele wirken… ).

Ihr fühlt euch, als ob ihr im Dunkeln feststecken würdet, ohne je wieder eine Hoffnung zu haben, das Licht erneut zu sehen. Aufgrund dieses Prozesses fühlt ihr euch völlig allein und darüber hinaus wird in spirituellen Texten wenig davon gesprochen. Dies liegt daran, dass viele von uns nur nach dem Licht streben und versuchen, vor der Dunkelheit wegzulaufen, ohne zu erkennen, dass die Dunkelheit dadurch lediglich grösser wird, je mehr sie sie ignorieren.

Viele denken, dass sie etwas falsch gemacht haben, wenn die Symptome der Dunklen Nacht auftauchen; besonders, wenn sie so viel spirituelles Wachstum durchmachen. Jedoch ist dies am weitesten von der Wahrheit entfernt! Wenn ihr euch in der Dunklen-Nacht-Show wiederfindet, sendet Dankbarkeit aus, denn ihr durchlauft eine Art von Übergangsritus oder spiritueller Entgiftung. Der Schmerz, den ihr fühlt, ist der Schmerz, den ihr versucht habt, für Jahre, Jahrzehnte und sogar für Lebenszeiten zu unterdrücken. Nun endlich sprudelt er bis an die Oberfläche, um mit der Liebe geheilt zu werden, die ihr ihm gebt. Obwohl es schmerzhaft erscheint, diesem Schmerz zu begegnen, solltet ihr euch geehrt fühlen, dass dieser Schmerz endlich aus euch herausfliesst. Wir merken nicht einmal das schwere Gepäck, das wir so lange festgehalten haben.

Aus irgendeinem Grund seid ihr genau JETZT in einer Position, wo es unvermeidlich ist, eure Schmerzen, Leiden und Gefühle der Trennung von der Quelle zu heilen. Dieser Schmerz ist kein persönlicher Schmerz, obwohl es sich auf jeden Fall so anfühlt, während ihr mitten in der Dunklen Nacht seid! Da unser Ego-Selbst nicht wirklich existiert, ist dieser Schmerz nur ein Gefühl, mit dem wir diverse Storys verbinden. Dieser Schmerz, den ihr fühlt, ist kollektiv und wird durch die gesamte Welt hindurch gefühlt. Wir empfinden all dies aufgrund unseres Glaubens, wir seien getrennte Wesen, abgeschnitten von der Quelle. Wenn ihr diesen Schmerz akzeptiert und heilt, heilt ihr automatisch das Leiden der Welt!

Wenn ihr in einer Dunklen Nacht seid, fühlt ihr euch, als ob ihr tief in einer Depression wärt. Obwohl ihr euch in einer „spirituellen Depression“ befindet, ist diese anders als eine klinische Depression, da die Symptome nicht aufgrund einer bestimmten externen Situation zustande kommen. Ihr sind nicht wegen jemandem oder irgendetwas deprimiert, es tauchte einfach natürlich auf. Ihr fühlt euch miserabel, um es milde auszudrücken, und wisst nicht, warum. Ihr versuchen alles, um euch darüber hinwegzusetzen, doch NICHTS funktioniert. Umso mehr ihr versucht, aus der Dunklen Nacht herauszukommen, desto anhaltender wird sie bestehen bleiben.

Alle Arten von Emotionen, die ihr so lange zu unterdrücken versucht habt, verfolgen euch Tag für Tag: Schuld, Scham, Frustration, Hilflosigkeit, Wut, Traurigkeit, Selbstmitleid, Einsamkeit. Diese Emotionen versuchen, eure Aufmerksamkeit zu erhalten, doch wir ignorieren sie und widerstehen ihnen. Stellt euch vor, diese Emotionen wären einfach ein Kind, das nur eure Liebe möchte. Sie versuchen, solange eure Aufmerksamkeit zu erregen, bis ihr sie wirklich anschaut und als das wahrnehmt, was sie sind – Emotionen. Sie sind nicht EURE Emotionen, sie sind nur Gefühle im Körper, mit denen wir eine Geschichte verbinden.

Während der Dunklen Nacht fühlt ihr euch ganz allein. Ihr kennt kaum Leute, oder eben keine, die dies überhaupt durchlebt haben oder derzeit erleben. Ihr fühlt euch von euren Lieben und Freunden behelligt, die nicht euch verstehen, weil sie entweder denken, ihr seid verrückt und braucht Hilfe oder ihre eigenen Ängste schwappen hoch und machen die Sache noch schlimmer. Falls ihr damit Schluss machen könntet, ihr würdet es tun, doch ihr habt kaum mehr Energie übrig und kaum noch Interessen. Eure ganze Energie geht zum Ego, indem ihr dem Unvermeidlichen widersteht oder versucht, das falsche Selbst zu schützen; Dingen, die euch nicht mehr dienen.

Ihr fühlt euch total verklemmt! Die lustige Sache ist, ihr wollt wirklich stecken bleiben oder ihr würden nicht weiter in der Dunklen Nacht sein. Das war eine Erkenntnis, die ich während der Dunklen Nacht hatte. Einerseits geht es euch miserabel und ihr leidet, doch auf der anderen Seite wisst ihr, dass diese Dunkle Nacht zu verlassen bedeutet, dieses Leid loslassen zu müssen und der wahrhaftigen Veränderung zu erlauben, sich zu ereignen. Und dies ist eine eurer tiefsten Ängste! Euer Ego-Selbst fürchtet sich tödlich davor, endgültig aufzuhören zu existieren. Selbst mit all dem Leiden, das ich während der Dunklen Nacht empfand, wollte ich es noch immer nicht loslassen. Falls ich das tat, bedeutete dies, meine Identifizierung als das Ego würde abfallen und was dann??? Die Angst, die Kontrolle zu verlieren, die ich nie wirklich hatte, und die Angst vor dem Unbekannten liessen mich an einem sehr unbequemen Ort stecken bleiben!

Manchmal können die äusseren Umstände während der Dunklen Nacht so unbequem und überwältigend sein, dass es euch an einem Punkt anheftet, wo als einzige Möglichkeit auszusteigen, verbleibt – sich zu ergeben. Es gibt keine Möglichkeit, dass das kleine persönliche Selbst diese Umstände irgendwie „fixieren“ könnte, und so müsst ihr dem Leben gestatten, durch euch zu wirken. Zu der Zeit seid ihr so immens frustriert von dieser Situation, doch wenn ihr euch an das grosse Bild erinnert, ist dies definitiv ein Segen!

Der Grund, warum wir uns in einer Dunklen Nacht wiederfinden, ist, weil wir Vertrauen, Akzeptanz, Liebe und Hingabe lernen. Das ist unsere wahre Natur, und das Ego weiss das und beginnt deswegen den Kampf – Einen sehr heftigen Kampf! Das Ego ist nicht willens, seine Kontrolle und Furcht aufzugeben, und das ist völlig normal, denn dies ist die Natur des Egos. Wenn ihr es schafft, dies als die Natur des Egos und nicht als eure Natur zu betrachten, und versteht, dass es unvermeidlich ist, gibt es euch die Macht, es ERLAUBEN und FLIESSEN zu lassen.

Nun, aus der Dunklen Nacht herauszukommen, liegt an euch. Wie schnell ihr dadurch geht hängt davon ab, wie bereit ihr seid, eure Anhaftungen loszulassen. Je enger der Ego-Griff, desto länger dauert es. So war es bei mir!

Wir sind süchtig nach Leiden und haften all den Schmerzen an, weil wir es lieben, uns selbst zu bekämpfen. Wir befinden uns in einem ständigen Kampf mit unserem Ego. Dieser Kampf ist genau das, was das Ego am Leben erhält. Dadurch glauben wir dann, eine Identität zu haben. Ohne diesen Kampf wissen wir nicht, was wir sein würden. Wir fürchten dieses unbekannte Gebiet und sind anfällig dafür. Doch diese Verletzlichkeit und das unbekannte Territorium – ist die LIEBE. Sie ist unsere wahre Natur.

Wir sind menschliche Wesen und das bedeutet, dass wir immer das Sein oder die LIEBE suchen, um diese Leere zu füllen, die wir als Menschen fühlen, weil die Menschen Suchende sind. Doch die Zwickmühle besteht darin, dass wir Angst vor dem haben, was wir mehr als alles andere wollen. All das sind alles Gründe, weswegen jemand sich in einer Dunklen Nacht wiederfinden würde.

Der erste Schritt, um aus diesem Prozess herauszukommen, ist zu erkennen, dass dies ein natürlicher und unvermeidlicher Prozess ist, der durchschritten werden muss – genau jetzt. Sobald ihr bemerkt, dass ihr euch in einer Dunklen Nacht befindet, werdet ihr feststellen, dass nichts falsch mit euch ist und ihr könnt beginnen, den Schritt hinaus zu wagen und diese spirituelle Entgiftung durch euch und für euch arbeiten zu lassen.

Wenn wir in der Dunklen Nacht sind, wollen wir so sehr dort heraus, weil wir all den Schmerz und das Leiden nicht ertragen können, aber wenn ihr realisiert, dass ihr darin seid, weil eure Seele wirklich darin sein will und dass ihr jederzeit loslassen könnt, könnt ihr diesen Prozess als unvermeidlich akzeptieren. Dies beschleunigt euren Prozess, weil ihr ihn umarmt und nicht mehr widersteht.

Der nächste Schritt ist, NICHTS zu tun. Nun, das mag einfach erscheinen, doch aus der Perspektive des Egos ist dies unmöglich und symbolisiert den „Tod“ für das Ego. Das Ego wird so viel Lärm machen, indem es Lügen erzählt und versucht, euch Sorgen zu machen und Angst einzujagen oder zu „kontrollieren“, doch ihr seid weder diese Gedanken noch jene Gefühle. Ihr seid viel grösser, da ihr euch dieser Gedanken und Gefühle bewusst seid. Ihr seid LIEBE oder das Gewahrsein selbst. Also, wenn diese Gedanken hochkommen, beobachtet sie einfach oder wenn ein Gefühl auftaucht, fühlt es einfach. Liebt und umarmt jeden Gedanken, jedes Gefühl und jede Situation, der ihr zu widerstehen versucht. Stellt fest, wenn ihr etwas widersteht. Seid einfach nur bewusst und fühlt, wie es sich in eurem Körper anfühlt, wenn ihr widersteht. Eng und verdichtet richtig?

Somit bedeutet NICHTS zu tun in diesem Zusammenhang – einfach zu sein. Seid die LIEBE und das Gewahrsein, welches ihr natürlich seid. Die Dunkle Nacht erscheint wirklich sehr miserabel, weil wir so viel Widerstand leisten. Der angstvolle Würgegriff des Egos ist an dieser Stelle so stark, weil es „lebendig“ bleiben will. Wir haben vergessen, dass wir LIEBE sind und wenn wir LIEBE sind, umarmen wir alles, weil wir die Unvermeidlichkeit dafür erkennen und weil wir wissen, dass uns nichts schaden kann. Nichts kann uns berühren. Nichts kann uns durchschütteln. Das Licht, das ihr seid, scheint auf alles, damit es alles zu seinem natürlichen Zustand des Lichtes wenden wird. Wir alle sind Funken der einen Quelle.

Da alles, was wir haben, JETZT ist, werdet ihr nicht morgen aus der Dunklen Nacht rauskommen, ihr werdet nur JETZT aus ihr herauskommen! Der Schlüssel zum Aussteigen ist … LIEBEN – der einzige Grund, weshalb wir auf der Erde sind. Die grossartige Sache ist, genau wie unser Ego, ist die Dunkle Nacht eine Illusion. Wir waren immer ZUHAUSE und wir waren während der ganzen Zeit das LICHT, was wir in der Dunklen Nacht so gesucht haben. Natürlich waren wir das LICHT, wie wären wir uns sonst der Dunkelheit bewusst gewesen? Wenn wir auch dunkel wären, wären wir nicht in der Lage, die Dunkelheit zu beobachten.

Nehmt euch diese wunderbare Zeit, um endlich ein für allemal der Dunkelheit gegenüberzutreten und sie zu umarmen. Lasst das Licht der Liebe leuchten und löst sie auf. Ihr seid JETZT erwacht. Sie seid JETZT die LIEBE. Es gibt keine andere Möglichkeit, wie es sein könnte. Alles andere ist nur ein Traum! Je mehr ihr der Dunklen Nacht widersteht, oder an dem Platz „steckenbleibt“, an dem ihr euch befindet, desto mehr wiederholt ihr die Lektionen, die ihr lernen müsst.

Akzeptiert und umarmt, wo ihr JETZT seid. Umarmt diese Schmerzen und das Leiden.

Versteht, dass ihr in diesem Prozess hilflos seid und gebt euch der LIEBE hin. Nutzt eure Schmerzen als Katalysator für eine grosse Transformation und Wiedergeburt. Jede Verwandlung im Leben musste genau zuvor durch einige Schmerzen gehen. Die Geburt ist am schmerzhaftesten, genau bevor man aus dem Geburtskanal herauskommt. Raupen, Schlangen und Krabben sind einige Tiere, die durch eine Verwandlung gehen, wobei das alte Selbst für das neue Selbst „stirbt“. Seid wie der Phönix und erhebt euch über die Asche eures alten falschen Selbst‘, indem ihr die LIEBE seid, die ihr seid! Im Leben dreht sich alles um Zyklen. Nichts hält für immer. Betrachtet diesen Prozess als Initiationsritual für eine bemerkenswerte Wiedergeburt. Ihr werdet endlich frei sein von all dem Gepäck, an das ihr euch so lange durch Widerstand geklammert habt.

Genau wie der Frühling immer nach dem Winter kommt, werdet ihr das Licht sehen! So wie die Morgendämmerung immer nach der dunkelsten Stunde kommt, werdet ihr das Licht sehen! Genau wie die Sonne sich immer hinter den Wolken befindet, illuminiert euer Licht stets euren Weg durch die Dunkle Nacht. Vertraut auf diesen Prozess und wisst, dass es genau das ist – ein Prozess. Auch dieser wird vorübergehen.

„Wie eine Lotusblume, die aus dem Schlamm wächst und über der schlammigen Wasseroberfläche blüht, können wir uns über unsere Verunreinigungen und Leiden des Lebens erheben.“
-Buddha

Quelle: Tathina – USA

http://in5d.com/getting-through-the-dark-night-of-the-soul/

Das Buch
Das Buch

Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: TWENTYSIX
Auflage: 1 (20. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3740728027
ISBN-13: 978-3740728021

auch als E-Book: ISBN 9783740793203

https://www.booklooker.de/app/detail.php?id=A02h0acA01ZZQ&pid=76312&t=mf47wstfmc85hehf

https://www.amazon.com/Das-Verbotene-Wissen-Kelten-German/dp/3740728027

https://ssl.thalia.de/shop/home/suche/;jsessionid=f8200e6d3f8144389ebbdef45969eebf.tc5pc?sq=Das+verbotene+Wissen+der+Kelten&sswg=ANY&timestamp=1489255613494

Abbildung von Merlin / Markus Schmidt | DAS VERBOTENE WISSEN DER KELTEN II | 2020

Ostern – wie es dazu kam…..

OSTERN – DER HISTORISCHE HINTERGRUND

Ostern ist traditionell nicht ein christliches Fest, es ist seit Urzeiten ein Fest des Wiedererwachens der Natur und der ausgelassenen Feier der Fruchtbarkeit derselben – auf allen Ebenen. Diese Energie wollte man natürlich für’s Katholische auch nutzen und erfand dafür die Geschichte mit der Auferstehung.

Psychoanalysenhase
Psychoanalysenhase

Historisch gesehen ist die Tatsache einer Kreuzigung des „historischen Jesus“ eher unwahrscheinlich. Es läßt sich einiges rekonstruieren, wenn man nicht nur katholische Informationen auswertet, sondern auch andere, die natürlich selbstredend viele Jahrhunderte lang als „ketzerisch“ nicht mal mehr ans Tageslicht kamen. Der historische Jesus, also der eigentliche „Erfinder“ der „Lehre Jesu“, lebte wohl deutlich früher als der mythische Jesus und hatte auch ein anders Verhältnis zu „Maria“ (Miriam) als es die offizielle kirchliche Darstellung verbreitet. Er war auch nicht Zimmermann von Beruf, denn er war als Angehöriger der Herrscherfamilie sogar steuerbezugsberechtigt. Siehe auch die Geschichte mit der Münze und dem Fisch. Trotzdem war es natürlich für die Juden eine unannehmbare Herausforderung, was ihnen dieser historische Jesus da um die Ohren schlug. Das führte dazu, daß sich Jesus mit Maria lieber zu einer „Forschungsreise“ absetzte – und zwar nach Südfrankreich, also Gallien, wo spirituell gesehen zu dieser Zeit die Druiden noch sehr aktiv waren. In Südfrankreich lassen sich heute noch viele Spuren finden, daß diese Geschichte nicht nur wieder eine „Erfindung“ ist, sondern eher der Wahrheit nahekommt, als die kirchlich offizielle Story. Wer Augen hat zum sehen…….

Miriam war Jüdin von Geburt. Sie war wie das Johannesevangelium vermeldet die Schwester des „Eingeweihten“ als welchen wir den Judas Thomas betrachten können und hatte ein sehr eigenes Verhältnis zu Jesus „Maria hat das bessere Teil erwählt, das soll nicht von ihr genommen werden“ sagt der Meister von ihr. Da das Evangelium des Johannes aber mindestens hundert Jahre nach diesen Vorgängen, wahrscheinlich noch später geschrieben wurde, muss die Bedeutung dieser Frau phänomenal gewesen sein und weit über ihren Geburtskreis hinaus gereicht haben.

In die Kreuzigungsgeschichte, mit der eine andere Biographie in die des historischen Jesus hinein geschnitten wurde, wird gleichwohl diese Miriam als Liebende hinein montiert – womit der Erinnerung an die Tatsache Rechnung getragen wird, dass Miriam vielleicht die erste Ehefrau, auf jeden Fall aber geistig die Frau an Jesus‘ Seite gewesen ist. Miriam wurde aufgrund ihrer geistigen Nähe zum Meister wohl nicht nur von Simon angefeindet, während Salome als „Schülerin“ wie sie selbst sich in den Verborgenen Worten nennt, wohl von den übrigen Gefährten Jesus als ihresgleichen angenommen worden ist. Die Tatsache, dass sie eine Prinzessin war wird ein Übriges dazu getan haben, während Miriam ja nur die Tochter eines „Gutsbesitzers“ aus Bethanien bei Jerusalem war. Hinzu kommt, dass Jesus selbst einen Unterschied zwischen Miriam und seinen Schülern machte, den sie ihm ihrerseits sicher übel genommen haben, während er Salome auf einer Ebene mit ihnen sah.

Ob beide Frauen den Jesus auf seiner „Studienreise“ nach dem heutigen Frankreich die eigentlich eine Flucht war, begleitet haben, wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass Miriam ihn begleitet haben muss, denn darauf, was sich seit ihrem Eintreffen in Marseille im eben erst sich romanisierenden Gallien durch ihren Einfluss begab, gründet die Tatsache, daß „Miriam von Magdala“ oder Marie Madeleine selbst den Katholiken als „Notre Dame“ die prominenteste Heilige dieser Gegend ist. Teilweise verschmilzt sie möglicherweise mit dieser zu einer im Nachhinein einzigen Erscheinung. Dabei stellt Notre Dame – unsere Dame – eine noch ältere mythologische Schicht dar, mit der Miriam hier und da verschmolz: in ihr begegnet uns die „Große Mutter“ aller Urreligionen und so auch der Kelten.

So hat sie ihre „Lehre“ dann auch verbreitet – getreu der Lehre Jesu – aber weiter gefasst als er damals es zu fassen für nötig hielt. Denn die Frage: Freiheit – und was jetzt – stellt sich auf dem Wege der Miriam gar nicht erst. Damit wiederum kam sie den keltischen Ideen, die ziemlich unverändert im Inneren Galliens lebendig waren, natürlich entgegen, die „Anderswelt“ der Druiden begegnete ihrem Wissen über die „Dinge jenseits der Schulweisheit“ und einer lernte vom andern.

….und hier noch eine fundierte Herleitung:

http://www.keltoi.ch/ostern.html

Deutschland als souveräne, selbständige Nation…….

Die neuen Verwaltungsstrukturen sind funktionalen Organisationsstrukturen von gleichberechtigten Bürgern mit ihren jeweiligen Kompetenzen. Politische Parteien haben Vereinsstatus und bekommen keine staatliche Förderung. Die Finanzierung ist offenzulegen. Die Regierung hat die Macht – in der Verfassung verankert – über das Geld im Staate. Die Banken müssen sich dieses Geld gefälligst beim Staat besorgen, gegen eine kleine Gebühr, versteht sich…. Darüber hinaus gibt es keine Zins- und Spekulationswirtschaft mehr und ein bedingungsloses Grundeinkommen wird eingeführt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Osterkerze-2020.jpg

Regionalwirtschaft, Bio-Aktivitäten, alternativen Gemeinschaften und Genossenschaften und betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um die Bevölkerung über die Zusammenhänge von Politik, Wirtschaft und Kapital aufzuklären. Eine gemeinnützige Gesellschaft wird entwickelt und aufgebaut. Hierarchische Strukturen werden abgebaut und durch direkt demokratische Systeme ersetzt. Der neue Staat ist eine direkt demokratische Räterepublik mit eigener Finanzhoheit und einem zins- und spekulationsfreien Wirtschaftssystem. Auf dieser Grundlage läßt sich auch stabil wirtschaften. Die Räterepublik ist ein politisches System, bei dem die Herrschaft von der Bevölkerung über direkt gewählte Räte ausgeübt wird. Sie wird auch als „Rätedemokratie“ bezeichnet. Dazu braucht man keine EU. „Wir“ müssen uns erst mal wirklich selbständig machen, mit einer neuen Verfassung (!), die das provisorische Grundgesetz ablösen muß, dann erst kann man eine politisch und wirtschaftlich stabile Europäische Gemeinschaft drauf aufbauen!

https://merlins-blog.de/neue-verfassung-fuer-deutschland

Die Keimzelle des Staates ist die Familie. Diese wird geschützt und gefördert. Darüber hinaus geht es im Zusammenwirken der Geschlechter als Mann uns Frau um eine Energiequelle, die uns so viel Kraft liefert, daß wir nicht nur überleben, sondern in der Lage sind, ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen und zu stabilisieren. Mann und Frau sind in der Gesellschaft gleich gestellt – aber nicht gleich gemacht.

Die komplexe Polarität von Männlich-Weiblich bringt neues Leben in diese Welt. Aber nicht nur das. Sie ist der Königsweg zu unserer „inneren“ Kraftquelle. Wenn sich Sexualität auf die Spuren der Mystik macht, abseits von der unermüdlich bewertenden Aktivität des Verstandes, wird die Heiligkeit der Erotik offensichtlich und lädt dazu ein, sich durch liebevolle Ekstase in die höchsten Höhen der spirituellen Erfahrung und mystischen Einheit, der Verschmelzung mit unserem göttlichen Urgrund tragen zu lassen!

Ich Bin - Kreuz
Ich Bin – Kreuz

Der bildungspolitische Rahmen wurde weit über das duale schwarz-weiß-Denken hin zum ganzheitlichen Denken erweitert, denn es ist nicht möglich ist, das Zwangskorsett „dieses Systems der Dinge“ zu sprengen, ohne ein grundlegend neues „Denksystem“ zu installieren. Es ist das ganzheitlich non-duale Denken. Es ist nicht ganz neu, vor mehr als 2000 Jahren war es das zugrundeliegende Denksystem von Buddha, LaoTse, den keltischen Druiden, den vedischen Schriften, den nordamerikanischen Indianern und auch der ägyptischen Theologie, aus der auch Jesus hervorgegangen ist.

Die „Heiligen Schriften“ und zugehörige Ausführungsbestimmungen der Religionen und sonstiger Glaubensgemeinschaften wurden auf ihre Verfassungsmässigkeit und ihre Kompatibilität mit den Menschenrechten überprüft. Die meisten Religionen sind deshalb als verfassungsfeindliche Organisationen eingestuft worden. Wollen sie weiterhin als Religionsgemeinschaft wirken, müssen sie ihre Schriften an die geltende Rechtslage und die Menschenrechte anpassen.

Über die Hintergründe Das verbotene Wissen der Kelten

Taschenbuch: 296 Seiten Verlag: TWENTYSIX Auflage: 1 (20. Februar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3740728027 ISBN-13: 978-3740728021

auch als E-Book: ISBN 9783740793203

https://www.booklooker.de/app/detail.php?id=A02h0acA01ZZQ&pid=76312&t=mf47wstfmc85hehf

https://ssl.thalia.de/shop/home/suche /;jsessionid=f8200e6d3f8144389ebbdef45969eebf.tc5pc?sq=Das+verbotene+Wissen+der+Kelten&sswg=ANY&timestamp=1489255613494

Das verbotene Wissen der Kelten II

https://www.twentysix.de/shop/das-verbotene-wissen-der-kelten-ii-m-w-merlin-9783740764449